Unter deinen Händen (September 2018)

Als Lola die Verantwortung für ihren neunjährigen Neffen Janek übernimmt, ist ihr durchaus bewusst, welche Einschränkungen das für sie bedeutet. Trotz aller Bemühungen, ihre Karriere als Anwältin und die Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen, enden viele Tage in einem organisatorischen Chaos.
Auch wenn die Situation nicht ideal für ein Kind ist, gibt es keine andere Option. Für den gerade verwaisten Jungen ist Lola alles, was an Familie übrig geblieben ist.
Henry, der ehemals beste Freund ihres Bruders, kehrt nach einem längeren Auslandsaufenthalt zurück und erkennt sofort die Bredouille, in der Lola steckt. Er macht ihr ein unkonventionelles Angebot, das sie nicht ablehnen kann. Doch plötzlich einen attraktiven Kerl im Haus zu haben, der keine Gelegenheit auslässt, mit einem zu flirten, kann nur zu Komplikationen führen.

Immer die richtigen Worte (Januar 2018)

Die Enddreißigerin Cara hat, nachdem sie sich aus ihrer Ehe befreit hat, Dates und Männern abgeschworen. Das liegt vor allem daran, weil sie an ihre Tochter denken muss, die sie seitdem alleine aufzieht. Aber was ist, wenn die Sehnsucht nach einem Menschen überhandnimmt? Wenn das Verlangen nach einer Umarmung so groß wird, dass man auf die bescheuertsten Ideen kommt? Genau! Man meldet sich bei einer Dating-App an. Neben Männern mit merkwürdigen Neigungen lernt sie den attraktiven Soldaten Noah kennen, der es schafft, innerhalb weniger Tage ihr Herz zu erobern. Doch auch Noah hat eine Vergangenheit, allen voran soeben die Trennung von seiner Noch-Ehefrau, und das Drama ist praktisch schon vorprogrammiert …
Ein Whats-App-Roman, der schonungslos ehrlich sowie emotional ist und das wahre Leben zeigt – ganz ohne rosarote Brille.

Wir könnten Helden sein (Juni 2017)

Wer eine Mopsdame namens Renate betreuen darf, sollte doch eigentlich keine Probleme haben. Webentwicklerin Juli hat davon aber so einige. Nicht nur, dass sie sich mit einem sehr routinierten Leben arrangiert hat, nein, bei den Gassirunden muss sie auch noch diesem attraktiven Wikinger über den Weg laufen – und zwar täglich. Der passt eigentlich so gar nicht in ihr Konzept von einem friedlichen Leben, denn er ist wortkarg, unfreundlich und stoffelig.
Rick hat währenddessen ein ganz anderes Problem: Wie soll er dieser lockigen Schönheit nur aus dem Weg gehen? Viel zu sehr bemüht er sich schon seit Jahren, den Kontakt zum weiblichen Geschlecht zu unterbinden, aber die quirlige Juli stellt ihn auf eine harte Probe.
Dabei ist die Katastrophe bereits vorprogrammiert, denn beide schleppen ein düsteres Geheimnis mit sich herum, das alles zerstören kann.

Für immer wir (September 2015)

Mark wird sterben. Als er mit dieser traurigen Wahrheit herausrückt, ist es für eine Behandlung zu spät.

Doch Mark hat einen letzten Wunsch. Wenn er nicht mehr da ist, soll für seine Frau Ella und seinen besten Freund Nick gesorgt sein. Dafür hat er jedes Detail durchgeplant.

Nur einen Aspekt hat er dabei außer Acht gelassen - Gefühle kann man nicht planen.

Liebe bei Nacht (Januar 2015)

Dem attraktiven, neuen Nachbarn einen Wäschekorb voller Höschen vor die Füße zu schmeißen, ist nicht gerade der ideale Start in eine gute Nachbarschaft. Aber es sorgt zweifellos für eine interessante Grundlage ...

Beziehungen sind für Maja uninteressant. In dem kleinen Kosmos zwischen ihrem eigenen Buchladen und dem gelegentlichen Flirt ist sie eigentlich ganz zufrieden. Bis ihr
neuer Nachbar Tom in Erscheinung tritt, der sich von ihrer kühlen Art völlig unbeeindruckt zeigt und einfach in ihr Leben schleicht.

Was wie eine lockere Affäre beginnt, wird schnell viel mehr und damit komplizierter, als Maja es sich gewünscht hätte.

Unvermeidlich (Januar 2014)

Alexander ist verboten. Die vielfältigen Gründe dafür ruft Daniela sich Tag für Tag ins Gedächtnis. Dabei wird es immer schwerer, sich von ihm fernzuhalten. Doch plötzlich scheint es, als würde er ihre Gefühle erwidern und die beiden beginnen eine heimliche Affäre. Wie magnetisch voneinander angezogen, sind sie nicht im Stande zu stoppen. Als sie schließlich erwischt werden, bewahrheitet sich jede von Danielas Befürchtungen. Sie sieht sich gezwungen, die Affäre, die längst so viel mehr ist, zu beenden.

Gibt es für die Liebe eine Chance oder müssen sie sich den Umständen beugen und eine endgültige Trennung akzeptieren? 

Durch den Sommerregen (Juni 2013)

Vorbelastet durch eine missglückte Ehe,

für die sie sich die Schuld gibt, will
Helena einfach nicht glauben, dass

sie etwas anderes als Gift für einen Mann
sein kann. Dennoch schafft sie es nicht,

sich langfristig von Gabriel, dem
Neuzugang im Tattoo Studio gegenüber

ihrer Wohnung, fernzuhalten.
Auch Gabriel ist geprägt durch ein Ereignis

in seiner Vergangenheit, doch er hat für
sich Wege gefunden, damit zu leben. Für ihn

gibt es keinen Zweifel, dass Helena die Frau

für ihn ist. Jetzt muss er nur noch sie überzeugen,

dass er der richtige Mann ist und die Vergangenheit

nicht über die Zukunft bestimmen darf.

Unerwartet (Dezember 2012)

Ihren eigenen Coffeeshop und einen

pubertierenden Teenager zu managen,

damit scheint Katharinas Leben vollständig

ausgefüllt. Für Männer bleibt eigentlich
keine Zeit.
Doch plötzlich ist da Jakob, der neue Nachbar.

Groß, vorwitzig und ziemlich unwiderstehlich,

gibt er ihr keine andere Chance, als Raum in

ihrem stressigen Alltag zu schaffen.

Kaum hat Katharina Jakob in ihr Leben gelassen,

kommt auch noch Jakobs bester Freund Paul ins

Spiel.
Ausgerechnet im größten Gefühlschaos zwischen

zwei Männern und der Frage, wie die Zukunft

aussehen soll, holen sie die Schatten ihrer

Vergangenheit ein.

Ungeplant (September 2012)

Melina und Sven kennen sich schon

fast ihr ganzes Leben. So klar, wie

ihre Gefühle füreinander sind, so

unsicher sind sie über den Stand ihrer

Beziehung.
Svens einjährige Australienreise soll

beiden den nötigen Abstand geben, um

sich selbst außerhalb dieser Beziehung

neu kennenzulernen. Schnell wird klar,

dass sie nicht mehr ohne den jeweils

Anderen können. Als Sven wegen einem

Jobangebot seinen Auslandsaufenthalt

vorzeitig abbricht, ist bei Melina jedoch

nichts mehr so, wie es einmal war. Mit

völlig neuen Tatsachen konfrontiert,

müssen die beiden ihre ohnehin schwierige

Beziehung wieder neu definieren. Finden sie
endlich einen Weg für eine gemeinsame

Zukunft oder bedeuten die veränderten
Umstände eine endgültige Trennung?

Nie genug (Juli 2012)

Schokolade zum Frühstück ist kein Dauerzustand

gegen allgemeinen Frust. Und von attraktiven

Männern beim Kauf selbiger über den Haufen

gerannt zu werden, verdoppelt die Frustration nur.

Vor allem, wenn man dabei so aussieht, als wäre
man gerade aus dem Bett gestiegen, weil man das

genau genommen sogar ist.
Doch was passiert, wenn sich dieser Mann als guter

Freund der ehemals besten Freundin rausstellt und

man ihn ausgerechnet dann wieder trifft, wenn man
gerade keine Hose trägt? Kann es noch schlimmer

kommen?

Offensichtlich, denn jetzt will mir dieser Kerl

namens Sam erzählen, er fände mich sexy.

Mich, Emma Lennartz. Die heimlich erotische Romane

schreibt und in der Realität alles andere als eine

Sexbombe ist. Der Typ muss den Verstand verloren haben.

Eine zweite Chance für den ersten Eindruck (April 2011)
Die Erzieherin Nina verbringt eine Nacht mit
dem Footballspieler Eric. Sie hält es für eine
einmalige Sache, denn sie möchte eigentlich
keine von denen sein. Doch Eric lässt nicht
locker und zeigt ernsthaftes Interesse. Als Nina
endlich bereit ist, ihn an sich ranzulassen,
entdeckt sie ein großes Detail seines Lebens,
welches ihre ganze Sichtweise über ihn auf den
Kopf stellt. Kann er ihr Vertrauen wiedergewinnen?
Ist sie trotz ihrer Vergangenheit bereit, sich
auf ein solches Leben einzulassen?
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Melanie Hinz